Search

Was haben wir eigentlich mit Afrika am Hut?

Updated: Sep 7




Meine Tante Helga ist für mich ein wunderbares Thermometer was der Durschnittsmittelständler für Vorbehalte haben könnte zum Thema Afrika. Und kommen Sie jetzt bloss nicht drauf, dass ich das belustigend meine...Ich bin in den tiefsten Mittelstand hineingeboren und wenn ich so durch Erkrath spaziere oder Düsseldorf ...hat das auf den ersten Blick überhaupt nichts mit Afrika zu tun...


Ob durch LinkedIn oder in meinen Face to Face Meetings mit Mittelständlern oder auch in der Politik, ich treffe oft Menschen, die Afrika weder auf dem Plan haben und auch nichts damit anfangen können. Das das jetzt das Thema des Jahrhunderts sein soll? "What is datt denn oder what willst te jetzt wieder", sagt Tante Helga dann immer so schön. Aber ich habe es ihr mal erklärt, während Sie sich wieder mal leckeren Kaffee (inzwischen trinkt sie leckeren Kaffee aus Kamerun, gewechselt aus Athiopien) einschenkt, denn ich treffe sie immer um 15 Uhr. Jeder Deutsche wird jetzt hier schmunzeln, denn 15 Uhr ist die heilige Zeit und nach der 20.15 Uhrzeit. Meistens gibt es bei uns selbgebackenen Kuchen, also eigentlich gibt es nur selbst gebackenen Kuchen. Tante Hildegard hat mal so einen aus der Packung gebacken und das war ihr Aus in der Familie! Genauso wie nicht selbst geschlagene Sahne. " Das Dingen da brauchste ja nit mitbringen!" (so die Worte von Tante Helga, wenn sie Sahne aus der Dose beschreiben möchte). Alt Herren Torte ist ihre Lieblings Torte, weil Aha Schokolade...So viel ich weiß wächst die Frucht aus der Schokolade gewonnen wird, in Ländern wie Ghana, Elfenbeinküste und das ist in ...Afrika. Im europäischen Vergleich zählen deutsche Verbraucher zu den größten Liebhabern süßer Schokolade. Pro Kopf konsumierten deutsche Verbraucher im Jahr 2019 rund 9,2 Kilogramm Schokolade im Jahr.


Nun gut es geht weiter. Jeder von Ihnen hat ein Smartphone oder einen ultra schlanken Laptop und damit dieser so schön klein und flach ist, braucht es Koltan....oh Afrika ...schon wieder...und davon gibt es Unmengen im Kongo. Abgesehen von den leckeren Bananen, Ananas und den leckeren Erbeeeren aus Marrokko geht es weiter. Und da fällt mir ein: die deutschen Importe von Nahrungsmitteln aus Afrika, in der Hauptsache Frischwaren wie Obst und Gemüse sowie Nüsse, zeigen in der Außenhandelsstatistik des Statistischen Bundesamts in den letzten beiden Jahren zweistellige Zuwachsraten. Ich bringe Tante Helga oft Blumen mit und jetzt duerfen Sie dreimal raten woher die wunderbaren Rosen kommen...Genau wieder aus Afrika!

Auch wenn wir uns anziehen ist Afrika meist in unserer Bekleidung...Mali ist ein Land das Baumwolle produziert aber nicht nur das. Mali ist reich an Rohstoffen wie Gold und Salz, und vor allem Uran, dass Frankreich für seine Kernkraftwerke braucht, vor allem braucht es günstigen Nachschub von Uran.


Afrika ist doch nicht soweit weg, wenn man es sich vor Augen hält und auch bei Tante Helga ging dann ein Lichtlein auf. Aber gut, dann will Sie wissen was daran jetzt so spannend für Sie und Ihre Metzgerei und Ausbildung Betrieb ist? Sie kratzt sich am Kopf und fragt mich letztens, ob es dann nicht von Interesse wäre hier mit Afrika zu arbeiten? Sie fragt sich was passiert, wenn Afrikaner alles selber bestimmen und wir auf einmal alles zu angepassten und fairen Preisen bezahlen müssten? Und was ist mit den Chinesen, müssen wir dann bald befürchten, dass China auf allem sitzt und was ist mit der Jugend? Inzwischen habe ich meine Tante aufgeklärt und Sie findet Afrika spannend.

Ebenfalls besteht sie darauf, dass Sie und alle ihre Vereinskollegen aufgeklärt werden über die Möglichkeiten dort ein Geschäft aufzuziehen und ob das nicht eine verpasste Chance sei. Sie würde gerne wissen wie ihre Hausmannskost ankommt, Personal wäre auch kein Problem, denn in den Ländern Afrikas gibt es genug Nachwuchs und Interesse an Ausbildungen wie sie ihr Betrieb seit Jahren durchführt auch (leider schwer durchzuführen, da es nicht genug Nachwuchs für bestimmte Berufe gibt auf deutscher Seite.)


Manchmal ist es schwer ganz atok alles in einen Nenner zu bringen zum Thema Afrika. Wir reden hier von einem Kontinent mit 54 Ländern, die allein ein Land wie dem Kongo DRC eine Bevölkerung von 89 Millionen Menschen birgt. Aber was wäre wenn Tante Helga hier ihre Leberwurst verkauft, oder wenn ihr Nachbar der Architekt hier den Strassenbau mitentwickelt, oder im Ausbildungsbereich, wenn Tante Helga es schafft Ausbildungen dort anzubieten? Oder wenn nur die Hälfte der Bevölkerung deutsche Autos kauft, oder gar dort herstellt? Fängt es an zu klingeln? In der sogenannten African Continental Free Trade Area (AfCFTA) leben insgesamt etwa 1,2 Milliarden Menschen, das heißt, dass Tante Helga hier ihre Wurstprodukte auch in mehreren Ländern verkaufen könnte. Bei Tante Helga und auch im Kegelverein, in den sie mich mitgenommen hat, hat es geklingelt. Mitsamt ärgert sich meine Tante Helga und auch ihr Mittelständischer Dunstkreis darüber, wenig Informationen zu bekommen. Es scheint als wird die Agenda Afrika nicht über Berlin's Grenzen gelebt. Aber das ist ja ein anderes leidiges Thema. Ich hoffe diejenigen unter Ihnen, die Afrika nicht so richtig auf dem Plan haben, haben einen klitzekleinen Einblick bekommen, warum Afrika so wichtig ist. Für weitere Erklärungen stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung mitsamt einem Tässchen Kaffee natürlich.

31 views0 comments

Recent Posts

See All